Terroralarm

Da laufe ich heute am späten Nachmittag so durch die im bereits Dunkeln schneebedeckt-weihnachtlich daliegende Auguststraße in Mitte, als ich plötzlich neben dem Haupteingang eines anscheinend eher teureren Hotels unter einem Weihnachtsbaum etwas Knallerförmiges mit einer minikleinen Glühbirne vom Schnee reflektiert heftig tiefrot leuchten sehe.

Ich gehe vorbei. Denke nach. Was bitte war das denn gerade? Ich gehe zurück.Hmmm, keine Ahnung, was das ist. Sieht wirklich aus wie ein Böller aus Plastik mit ner kleinen Lampe dran. Vermutung: Entweder ist da irgendnem Nerd was aus der Hosentasche gefallen oder da macht sich irgendwer ’nen Spaß und will mal testen, wie lange ein“verdächtiger Gegenstand“ mitten in der Stadt unbeachtet herumliegen kann.

Ich schaue mich um. Kann aber niemand entdecken, der feixend mein ratloses Gesicht beobachten würde. Soll ich weitergehen? Das ignorieren? Oder es aus noch näherer Nähe betrachten?

Fällt das Teil denn sonst keinem auf? Die Menschen, die die Straße entlang gehen, wirken desinteressiert. Ich spreche dann doch so leicht von der Seite zwei Vorbeigehende an, die strömen jedoch weiter. Na gut, dann eben ins Hotel hinein.

„Äähm, bei Ihnen vorm Hotel liegt da was Eigenartiges unterm Weihnachtsbaum draußen – vielleicht sollten Sie sich das mal anschauen..“. Ein Angestellter kommt mit raus. „Oh. Das sieht ja wirklich – eigenartig aus.“ Er zögert kurz, nimmt es dann doch hoch. Wir inspizieren das Teil gemeinsam.

Aha, soso, nur ein Voltfinder also, steht jedenfalls drauf. Hinten schon ein bisschen eingefroren und mit Klebeband umklebt, vorn ne kleine Platine und ne rote Minileuchte drangeschweißt, warum auch immer. (Leider sieht man das auf dem Foto nicht, schlecht von mir fotografiert, ums im Nachhinein noch rauszubekommen. Das hätte mich dann nämlich doch noch mal interessiert.)

Der Hotelmann nimmt das Teil jedenfalls nach eingehender Augenprüfung und kurzem Schütteltest mit ins Hotel. Wills da stromlos machen und dann wegschmeißen. Nun – und mein bedröppeltes Gesicht ist jetzt vermutlich der große Lacher irgendwo für Leute, die sich mit der Harmlosigkeit von Voltfindern mit intgrierter Taschenlampe besser auskennen als ich.

Aber echt ey: Und das mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *