Tagesspiegel DiversitySlam 2013: Eine Lesung

Ich schrieb in anderem Zusammenhang hier im Blog schon davon: Für den im Rahmen der Diversity Konferenz 13 von der Charta der Vielfalt zusammen mit dem Tagesspiegel organisierten „Diversity Slam“ beauftragte mich im Herbst der djb, eine Projektbewerbung zu erstellen sowie im Falle der Annahme für den djb zu slammen. 10 Minuten, alle kreativen Stilmittel erlaubt. Challenge accepted. Die Einreichung schaffte es ins Finale, und so präsentierte ich das Projekt im Dezember schließlich mit… einer szenischen Lesung. Die ich euch jetzt endlich auch zeigen kann – bitte sehr! 😉

(Zum Ende hin wurde die Zeit aufgrund der grandiosen Publikumsbeteiligung etwas knapp, weshalb ich mit den Chefsesselrollen etwas durcheinander kam. Aber das ist jetzt höchstens ein Zehen-, kein Beinbruch, meine ich. Oder?)

Genau vor mir performte übrigens in grandioser Weise Uta Zech alias Wilma Schildhorn , die denn auch unmittelbar alle Höchstpunkte kassierte (und mir den Start damit etwas erschwerte 😉 ). Meinen nach Punkten eng angeschlossenen zweiten Platz finde ich insofern doch echt akzeptabel 😉

Hier ihr Beitrag zum Nachgucken – lohnenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *