Sachensucher

Wer mit offenen Augen durch die Welt geht, findet so manchen Schatz. Allein diese Woche fanden unsere Kinder:

-Mehrere Hände voll Kronkorken
-ein Dutzend wertvolle Steine
-drei „noch gute“ Haarspangen
-diverse Schrauben, Muttern und Nägel, teilweise „antik!“
-vier verbogene Büroklammern
-mehrere Stöcker und Stöckchen
-eine fledermausförmige Plastikglasscherbe
-einen Baustellenhandschuh
-ein sandiges Fensterklebebildchen
-zwei leere Schneckenhäuser
-eine alte Gürtelschnalle
-und, der Clou und wertvollste Fund des Großen: ein silbernes Handwerksbesteckset für feine Herren, in welchem sich zusammensteckbar ein Hand-Holzbohrer, eine Pinzette und ein Korkenzieher befinden.

Zur großen Freude der Eltern fand das Kind auf dem Schulweg auch noch diese wunderbare Plastik-Schaum-Ablage, welche mit folgenden Worten überreicht wurde: „Hier, das könnt ihr zum Arbeiten nehmen, das geht als Mousepad!“ (freudestrahlendes Augenklimpern des stolzen Finders)


– unsere Begeisterung wuchs bei genauerer Betrachtung des wertvollen Präsents: Wir vermuten, unser neues Mousepad war im ersten Leben eine Fleischpackungs-Blutabtropf-Einlage…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *