Leben und Tod

Heute im KIKA-Abendprogramm bei Lauras Stern: Lauras Oma versucht, dem Kind das Thema Tod zu erklären, nachdem ein von dem Mädchen gefundenes Vögelchen gestorben ist. Da fällt der Satz: „Weißt Du, Laura, aber richtig tot ist man erst dann, wenn niemand mehr an einen denkt.“
Da musste ich mir unweigerlich eine kleine, runzlige Omi in einer der vielen Großstadt-Ein-Zimmer-Wohnungen vorstellen, alt, allein. An die keiner mehr denkt. Ist die dann auch schon tot? Und was denkt sie wohl, falls sie heute zufälligerweise Kinderfernsehen geschaut hat?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *