Kinder, Freiheit, Ferien

Ich mach das mal wieder mit dem Ehrenamt im Sommer und fahre als Teamerin ins Zeltlager. Wieder mal nach Südschweden, auf den Platz mitten im Wald am Ufer des Bolmensees.

Dorthin, wo ich selbst als Kind schon Ferien machte. Im Kinderrat Tagespläne entwarf. Am Lagerfeuer diskutierte. Körbe flechten und Brausekiosk selbst betreiben lernte. Stelzenlaufen hätte lernen können (hab ich bis heute ausgelassen). Schnitzte, spielte, Kanu fuhr, nächtelang wach blieb, blödelte, lachte. Ernst genommen und nicht ausgegrenzt wurde. Für mich geschätzt wurde. Meine Meinung sagen, mich einbringen durfte. Freiheit erlebte.

Tja, genau, das Zeltlager gibts immer noch, organisiert nach wie vor vom Kinderring Berlin e.V. und von einer Berliner Falken-Gruppe. Wie seit ehedem findet es statt in den ersten drei Wochen der Berliner Sommerferien. Und es sind tatsächlich auch noch Plätze frei, für Kinder von (ca.) 8 bis 14 Jahren. Den Flyer gibts hier als pdf.

1 Gedanke zu „Kinder, Freiheit, Ferien“

  1. Hallo Manu!
    Das hört sich ja toll an. Sind sowieso die absoluten Schweden-Fans. Aber drei Wochen sind schon ne recht lange Zeit… Vor allem für die kleineren Kids, die gerade erst 8 Jahre alt sind. Müssen man die Kinder denn direkt für die komplette Dauer anmelden oder kann man das flexibel gestalten? Und wie viel kostet das Programm eigentlich? Konnte ich auf dem Flyer gar nichts zu finden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *