Freiheit, Gleichheit, Sicherheit

Die Würfel sind gefallen. Hinterm Komma wird noch gezählt, aber der Ausblick auf Schwarz-Gelb ist eindeutig. Daraus ergeben sich beeindruckende politische Möglichkeiten für die nächsten Jahre.

Besonders in Kenntnis der sicherheitspolitischen Entwicklungen in meiner douce France, die der BRD überwachungstechnisch wie militärisch „um einige Längen voraus“ ist, finde ich den Gratulationsbrief von Nicolas Sarkozy an Mme la Chancelière Merkel ernstlich verstörend:

Agence France Press (AFP) meldet: Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Sonntagabend seine „allerherzlichsten Glückwünsche“ zum Wahlsieg übermittelt. Der konservative Sarkozy war der erste ausländische Staatschef, der sich öffentlich zum Ergebnis der Bundestagswahl äußerte. Der Präsident würdigte laut einer Mitteilung des Elysée-Palasts die „einzigartige Beziehung“ zwischen den beiden Nachbarländern. „Ich weiß, dass Sie wie ich eine noch stärkere deutsch-französische Verständigung wünschen, die vor allem im Dienste eines Europas steht, das angesichts der weltweiten und regionalen Herausforderungen handelt“. Unter den Gratulationsbrief an Merkel setzte Sarkozy ein handschriftliches „Dein Freund“.

(Zitat aus dem Tagesspiegel-Wahlblog, Eintrag bei 20:32 Uhr)

Na, das stimmt doch sehr hoffnungsvoll und optimistisch. Vive la sécurité!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *