Eier haben alle. Fragt sich nur, welche. (Update)

Vorgestern liefen die Kinder vor mir die Straße entlang und kamen an einem dieser riesigen Rosa-Ü-Ei-Werbeplakate vorbei. Sie blieben stehen, schauten, lasen (beide), und dann mussten sie lachen. Aber nicht so fröhlich, vor Freude, sondern eher so kopfschüttelnd-schlau. Und dann sagte die Tochter schelmisch zum Sohn: „Die darfst du dann aber NICHT kaufen, weil das ist ja NUR für Mädchen“, und er antwortete mit quietschiger Stimme: „Und du, du darfst ab jetzt nieniemehr ein normales Ü-Ei haben, weil die sind ja dann logischerweise nur für Jungs!“
Und dann gackerten sie und waren sich einig, dass das wohl Quatsch sei, und Sohn sagte noch: „Und in jedem siebten Ei ist so’ne komische Fee, die total dünn ist“, und Tochter war relativ schockiert, als er ihr anschließend ausführlich erklärte, dass die als echte Frauen gar nicht überleben könnten mit der Figur, Barbies übrigens auch nicht. Sie kamen schnell ins medizinisch Eingemachte, für so eine Optik müsste man einem Menschen Rippen entnehmen (wo er das wieder herwusste – keine Ahnung). Das fand sie dann ziemlich interessant, sie unterhielten sich noch eine Weile über Körperdeformationen und Spielzeug, welches als Lebewesen schon von Geburt an dem Tode geweiht sei, zum Beispiel irgendwelche Plüschtiere aus dem Spielzeugladen mit überdimensionierten Köpfen. Und dann rannten sie vor zum großen Ritterspielplatz und das Eier-Thema war für sie erledigt.

Ist es aber natürlich nur in diesem exemplarischen Fall, aber nicht generell. Warum, könnt ihr zum Beispiel hier nachlesen, und da gibts dann wiederum Links, die anzuklicken es sich lohnt.Artikel vom 31.07.12:

Jungs haben solche Eier und Mädchen solche. Jedenfalls Ferrero nach, die vermutlich am 6. August (da ist deren marketingtechnisch inszenierte Sommerpause vorbei) nun auch heftig auf diesen dummen Rosa-Blau-Zug aufspringen und eine Rosa-Mädchen-Kampagne für ein neues „Mädchen-Ü-Ei“ aufziehen. Wie bekloppt ich das finde und wie das aber gleichzeitig in den kinder-markt-verkaufsfördernden-… Trend passt, ist wohl klar. Fast spannend-erfrischend war dieser Artikel (schon ein paar Tage alt) aus der Stuttgarter Zeitung, der mir hierzu gerade unterkam – Zitat: (…) Denn Jungs, ihr müsst jetzt total stark sein. Lesenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *